Ende des Notbremsenbetriebs

Der Kreis Mettmann ist nun seit einigen Tagen unterhalb einer Inzidenz von 165 geblieben. Gem. den Bundesregelungen kann die Notbremse ab 165, unter welche auch der Betrieb der Kitas fällt, aufgehoben werden, wenn an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen die Inzidenz unter 165 bleibt. Dies ist ist heute der Fall. Der Kreis Mettmann darf nun theoretisch zu Freitag die Regelungen außer Kraft setzen. Mit Rücksicht auf die Planungen vor allem im Schulbereich wird der Kreis die Regelungen aber wohl erst zum kommenden Montag aufheben.

Es ist daher davon auszugehen, dass ab kommendem Montag wieder der eingeschränkte Regelbetrieb gilt. Bitte beachten Sie, dass bis zur ausdrücklichen Aufhebung die Kita weiterhin nur mit Bescheinigung unter den engen Vorschriften des Notbetriebs besucht werden darf und für jeden Besuchstag eine Elternerklärung vorliegen muss (ausgenommen Vorschulkinder oder von der Kita eingeladene Kinder).

Info der Stadt zu Kitabeiträgen

Folgende Info geben wir gerne weiter:

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 03.02.2021 hat der Hauptausschuss der Stadt Hilden beschlossen die Elternbeiträge für Januar 2021 zu erstatten.

Eltern die den Januar 2021 schon überwiesen haben, werden zeitnah automatisch eine Erstattung erhalten.

Die Mittagsverpflegung in städtischen Kitas wird ebenfalls für Januar 2021 erstattet.

Bitte geben Sie diese Info vorab an alle Eltern weiter. Eine Pressemitteilung soll noch erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Öffnung der Kitas ab dem 22.02.21

In der Pressekonferenz vom heutigen Tag hat die Landesregierung die Öffnung der Kitas ab dem 22.02.21 angekündigt. Wie so oft in der Vergangenheit sind leider keine Details veröffentlicht worden. Es ist also noch unklar, welche Bedingungen ab dem 22.02. gelten und ob der hohe Inzidenzwert im Kreis Mettmann Auswirkungen auf die Öffnung haben werden.

Wir informieren Sie, sowie uns nähere Informationen vorliegen.