Informationen zum erweiterten Kinderkrankengeld

Das Familienministerium hat ein Rundschreiben als Information für Einrichtungen und Eltern zum Thema “Erweiterung des Anspruchs auf Kinderkrankengeld” versendet. Dieses Schreiben können Sie hier herunterladen:

https://corona.spe-muehle.de/wp-content/uploads/2021/01/20210121-Offizielle-Information-Kinderkrankentage.pdf

Sollten Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte wegen der benötigten Bescheinigung an Ihre Kita – gerne auch per Email.

Bitte beachten Sie: In der Kita Qiakids bestehen für einen Teil der Kinder keine Einschränkungen durch den Pandemiebetrieb – wir können in diesem Fall leider keine Bescheinigung ausstellen. Wenden Sie sich bitte daher rechtzeitig vor Antragstellung an die Leitung um zu Klären, ob Sie eine Bescheinigung erhalten könne.

Information zum Kita-Betrieb bis zu 14.02.2021

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns bis zum 14.02.2021 gilt auch in den Kindergärten bis zu diesem Datum ein eingeschränkter Betrieb. Bitte lesen Sie hierzu das Elternschreiben des Familienministeriums:

https://corona.spe-muehle.de/wp-content/uploads/2021/01/20210121_Ministerbrief-Eltern.pdf

Alle Eltern haben ca. gegen 15 Uhr eine Email mit weiteren Informationen erhalten. Bitte melden Sie Ihren Bedarf für die kommenden drei Wochen hier an:

Beschluß des Bundes zur Verlängerung des Lockdowns

Am heutigen Abend wurde die Verlängerung des Lockdowns bis zum 14.02. beschlossen. Im Beschluß der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten wurde zudem festgelegt, dass Schulen weiterhin geschlossen bleiben und mit Kindergärten analog verfahren wird.

Dieser Bereich soll ausdrücklich sehr restriktiv gehandhabt werden.

Die Landesregierung wird morgen über die Umsetzung der Regelungen beraten, wir rechnen frühestens am Donnerstag mit Informationen darüber, wie der Betrieb ab kommender Woche organisiert werden muss.

Wir informieren umgehend und bitten bis dahin um Geduld.

Anspruch auf Kinderkrankengeld in Pandemie-Zeiten

Aufgrund diverser Nachfragen:

“Am 5. Januar 2021 hat die Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder Folgendes beschlossen: „Der Bund wird gesetzlich regeln, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erforderlich wird, weil die Schule oder der Kindergarten bzw. die Klasse oder Gruppe pandemiebedingt geschlossen ist oder die Präsenzpflicht im Unterricht ausgesetzt bzw. der Zugang zum Kinderbetreuungsangebot eingeschränkt wurde.“

Diese Regelung muss noch vom Bundestag verabschiedet werden, um in Kraft zu treten. Bitte informieren Sie sich auch bei Ihrer Krankenversicherung über diese neue Regelung.”

Weitere Informationen bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

https://www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/recht/berufstaetigkeit/

Eingeschränkter Pandemiebetrieb

Liebe Eltern,

in seiner Pressekonferenz vom gestrigen Tag hat der zuständige Minister J. Stamp angekündigt, dass ab der kommenden Woche zunächst bis zum 31.01. die Kindergärten in einem eingeschränkten Pandemiebetrieb arbeiten werden. Währenddessen soll der Betrieb in geschlossenen Gruppen sowie mit um 10 Stunden eingeschränkten Betreuungszeiten stattfinden.

Wie genau die rechtlichen Rahmenbedingungen für diesen “Pandemiebetrieb” aussehen ist uns noch nicht bekannt, die entsprechenden Regelungen sollen uns im Laufe des Tages zugestellt werden. Wir können daher auch noch keine Aussagen darüber machen, ob es Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Betreuung geben wird, wir gehen aber derzeit davon aus, dass die “Glaubhaftmachung” eines Bedarfs durch die Eltern ausreichen wird.

Damit wir beide Kitas am Montag unter den neuen Bedingungen öffnen können benötigen wir dringend Ihre Mithilfe: Bitte zeigen Sie uns schnellstmöglich an, ob Sie beabsichtigen Ihr Kind in den nächsten drei Wochen in die Betreuung zu geben. Nutzen Sie hierzu die Formulare:

Voabfrage Pandemie für das Familienzentrum

Voabfrage Pandemie für die Qiakids

Bitte beachten Sie: Diese Abfrage dient nur dazu, uns eine Planung zu ermöglichen, es handelt sich nicht um eine verbindliche Anmeldung. Auf Basis der Rückmeldungen und der Regelungen des Landes werden wir schnellstmöglich über das weitere Vorgehen informieren.

Notbetrieb ab 11.01.21

Am heutigen Tag hat das Ministerium für die Zeit vom 11.1. bis 31.1. einen Notbetrieb in den Kitas angekündigt.

Die genauen Rahmenbedingungen werden im Laufe des morgigen Donnerstags bekannt gegeben.

Wir werden umgehend nach Kenntnis und Beratung mitteilen, wie wir in den beiden Kitas den Notbetrieb umsetzen und wie der Betreuungsumfang reduziert wird.

Gerne stehen wir Ihnen unter der Hotline zur Verfügung, bitten jedoch darum, von Anfragen zum Notbetrieb abzusehen bis hier alle Informationen veröffentlicht wurden. Vielen Dank!

Verlängerung des Lockdown

Die Bundesregierung hat zusammen mit den Ministerpräsidenten die Verlängerung des Lockdown beschlossen. Ferner wurde wohl auch die weiterhin Schließung von Schulen und Kitas bis Ende Januar festgelegt.

Es liegen uns noch keine Informationen vor, in welcher Form NRW diese Beschlüsse umsetzen wird und ob dies Auswirkungen auf den aktuellen Betrieb hat.

Sowie uns Informationen vorliegen, werden wir hier informieren.

Informationen zum Lockdown ab dem 16.12.2020

Am heutigen Tag haben sich die Ministerpräsidenten der Länder und die Bundesregierung auf weitgehende Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionszahlen beschlossen. NRW hatte für den Bereich Schule und Kindertagesstätten hierzu bereits am Freitag neue Regelungen bekanntgegeben, die bereits am Montag Anwendung finden.

Auch uns ist derzeit noch unklar, ob und welche rechtlichen Folgen die Entscheidungen vom heutigen Tag für den Betrieb der einzelnen Einrichtungen haben werden. Wir gehen davon aus, dass hierzu im Laufe des Montags konkrete Aussagen gemacht werden können.

Für den Bereich Kita ist zumindest folgendes festzustellen: Es ist gewünscht, den Betrieb der Kitas auf das mögliche Minimum zu reduzieren. Auch wenn es derzeit noch keine Vorschriften und Einschränkungen gibt, ist die Einführung in den kommenden Tagen nicht ausgeschlossen. Wir empfehlen daher dringend zu prüfen, ob Sie die Betreuung Ihrer Kinder außerhalb der Kita sicherstellen können und wenn möglich, diese Möglichkeiten schnellstmöglich zu nutzen.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie kurzfristig auf dieser Seite.

Anmeldung für die Lockdown-Zeit

Ab sofort ist die Anmeldung für die Lockdown-Zeit möglich. Für die Anmeldung im Familienzentrum benutzen Sie bitte diesen Link:

Anmeldung im Familienzentrum für die Lockdown-Zeit

Für die Anmeldung im Qianest benutzen Sie bitte diesen Link:

Anmeldung im Qianest für die Lockdown-Zeit

Weitere Hinweise: Es ist seitens der Landesregierung ausdrücklich gewünscht, dass die Betreuung nur in Anspruch genommen werden soll, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Wir möchten Sie bitten, dies bei der Anmeldung zu berücksichtigen. Ein Nachweis für die Notwendigkeit muss nicht erbracht werden.